Hotel in Terlan

Wo man willkommen ist

Eine große Portion Kunst, ein Hauch Retro, ein Schuss Heimatfilmästhetik, aber ganz ohne Schnörkel – so sind die Zimmer und das ganze Hotel bei Meran eingerichtet. Alles lädt zum Genießen und Verweilen ein. Allen voran die Gastgeber auf ihre unaufdringliche Art.

In bester Lage in Terlan, genau zwischen Bozen und Meran ist man mittendrin im Erlebnis. Wandern kann man hier im Etschtal das ganze Jahr über. Der Radweg entlang der Etsch beginnt direkt am Hotel. Baden kann man im Freibad im Innenhof und den nahen Badeseen  Montiggl und Kaltern. Mit nur einem Skipass kann man gleich mehrere Skigebiete ausprobieren und die Christkindlmärkte sind sowieso nicht weit. Dem kleinen und großen Hunger davor und danach wird im Hotel in Terlan mit verfeinerter regionaler Küche und reichhaltigem Frühstücksbuffet der Garaus gemacht.
Die Zimmer
Im Sparerhof sollte man mindestens 18-mal Urlaub machen. Denn jedes Zimmer ist ein Unikat. Das eine ganz in grün, das andere blumig. Hier ein neues, dort eins im Stil der 80er. Was sie allesamt gemeinsam haben: gemütliche Betten und ein Bad. Was will man mehr?